Realität an die Zunge!

, , , ,

Kanten Kosten – Ein Workshop zur gustatorisch-künstlerischen Wahrnehmung von Materialien

Stell dir deinen Arbeitsplatz vor oder dein Schlafzimmer, einen Raum, der dich umgibt, in dem du die meiste Zeit eines Tages verbringst. Du weißt, wie dieser Raum aussieht, wie der Raum riecht und wie er klingt.

Doch weißt du auch, wie er schmeckt?

Unbewusst übersehen wir einen unserer Sinne und reduzieren ihn auf die Nahrungsaufnahme. Wir verlieren so einen essenziellen Aspekt der Wahrnehmung unserer Lebensumgebung und damit des kreativen Denkspektrums.

Um diese Lücke zu schließen, können im partizipativen Workshop Kanten Kosten verschiedene Strategien zur Annäherung an den Geschmacksinn erprobt werden. Die Teilnehmer erforschen ihre individuelle gustatorische Wahrnehmung in einzelnen Übungen, dokumentieren das Erlebte und übersetzen es in eine gestalterische Form. Beleckt werden Oberflächen und Materialien, die gemeinhin aus dem gustatorischen Wahrnehmungsspektrum herausfallen. Das aktive Schmecken wird trainiert, spezifisches Vokabular angeeignet, Übersetzungsformen ergründet und eine individuelle Geschmacksbibliothek aufgebaut. Eine einschlägige Vorbildung ist nicht notwendig, der Spaß und die Neugier an Neuem und Ungewohnten aber von Vorteil.

Fragen über KantenKosten@web.de

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaats Thüringen und die Open Factory im Eiermannbau.

Further Projects